Alle unsere Produkte sind aus echtem und hochwertig verarbeitetem Naturstein hergestellt!

 


Naturwerkstein kann nicht wie ein industriell gefertigtes Produkt ausgewählt und beurteilt werden. Farbvarietäten im Naturstein sind natürlich und unvermeidlich. Gemäß DIN 18 332 Naturwerksteinarbeiten, Abs. 2.1.4, sind Farb-, Struktur- und Texturschwankungen innerhalb desselben Vorkommens ausdrücklich zulässig. Jeder Stein wird von Hand sorgfältig ausgesucht. Die Steine sind aus kontrolliertem fairem Handel und werden von uns weiter bearbeitet.

Wasserzapfsäulen

  • Die Leitung liegt im Inneren der Granitpalisade und ist somit im aufgebauten Zustand nicht sichtbar.
  • Unterer Anschluß ist ein 1/2" Rohr, passende Anschlußteile bekommt man im Baumarkt.
  • Säule sollte in ein kleines Betonfundament eingesetzt werden, um die Standfestigkeit zu sichern.
  • Auslaufventil 1/2"
  • Die Leitung ragt ca. 10 cm aus der Säule hinaus
  • Um Frostschäden an den Wasserzapfsäulen zu vermeiden, muss vor dem Winter die Wasserleitung abgesperrt und das restliche Wasser aus der Säule abgelassen werden.

 

 

Steckdosen

  • Die Steckdosen sind für den Außenbereich geeignet und spritzwassergeschützt (IP 44).
  • Im Stein ist ein Leerrohr enthalten, durch das ein Kabel eingeführt und direkt an die Steckdose angeschlossen werden kann.
  • Die Leitung liegt im Inneren des Steins und ist im angeschlossenen Zustand von keiner Seite sichtbar
  • Wir empfehlen, die Steckdosen von einem Fachmann anschließen zu lassen!

 

Aufbauempfehlung für unsere Zapfsäulen und Außensteckdosen
Aufbauempfehlung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 78.7 KB

Naturstein Oberflächenbearbeitung

 

  • Spaltrau: Dieser Stein wurde mit Spaltkeil und Fäustel in seine gewünschte Form gebracht und danach nicht weiter bearbeitet.Somit behält der Stein seine natürliche Oberfläche.
  • Gespitzt: Beim Spitzen wird der Stein, nachdem er geschnitten wurde, mit einem Spitzeisen nachbearbeitet. Somit bekommt der Stein seine natürliche Rauhigkeit wieder und kann noch nachgerichtet werden.
  • Gestockt: Ähnlich wie das Spitzen, nur feiner. Hierbei wird der Stein nach dem Spitzen mit einem Stockhammer (ähnlich wie ein Fleischklopfer) nachbearbeitet. Somit wird die Oberfläche noch feiner, behält aber seine natürliche, rauhe Struktur.
  • Geflammt: Wie der Name schon sagt, wird der Stein bei dieser Technik mit einem Flammstrahl bearbeitet. Dies bewirkt, dass der Stein noch ebenmäßiger wird, ohne dass er danach unnatürlich aussieht.
  • Geschliffen: Der Stein wird, nachdem er zurecht geschnitten wurde, geschliffen. Hierdurch wirkt der Stein besonders edel und die Farbe und Maserung des Materials kommt besonders gut zur Geltung. Die Oberfläche bleibt dabei matt glänzend.
  • Poliert: Durch das Polieren erhält der Stein eine glänzende Oberfläche. Hierdurch können interessante Kontraste erzeugt werden.

Seit 30 Jahren ihr Partner für den besonderen Garten!

Product overview